CDF Bild an tür in tam

Bei einem Treffen der Verantwortlichen der Geistlichen Familie haben wir entschieden, in Anlehnung an das „Wort des Lebens“ der Fokolare einen „Brief des Monats“ anzubieten. Von Januar bis September 2020 pausiert nun unser monatlicher Brief, in dieser Zeit werden Ausschnitte einer Foucauld-Biografie von Pierre Sourriseau „Charles de Foucauld und die Evangelisation“ übersetzt und kommentiert.

Achtzehn Monate lang haben wir monatlich einen Brief von Charles de Foucauld an seinen Jugendfreund Gabriel Tourdes den Leserinnen und Lesern im deutschen Sprachraum zugänglich gemacht und ihn mit Anregungen für Gespräche in den Gruppen unserer Gemeinschaften oder die persönliche Meditation versehen.

In gleicher Weise sollen in Zukunft weitere Texte und Briefe von Charles de Foucauld oder Vorträge über ihn und die an ihm orientierte Spiritualität, die bislang nicht in deutscher Sprache verfügbar waren, übersetzt werden, um so die Person des seligen Charles de Foucauld und die Art, wie er versuchte, seinem „geliebten Bruder und Herrn“ nachzufolgen, besser zu verstehen.

Den Auftakt bildet ein Vortrag von Antoine Chatelard, den er am 19. März 2006 in Bordeaux gehalten hat und der im „Bulletin des Amitiés Charles de Foucauld“ veröffentlicht wurde (Nr. 178, Januar 2010). Antoine Chatelard ist Kleiner Bruder Jesu und lebte fast 50 Jahre lang in Tamanrasset. Wie kaum ein zweiter beschäftigte er sich intensiv mit den Schriften Charles de Foucaulds, hielt zahlreiche Vorträge zu seiner Person und Spiritualität und veröffentlichte dazu auch einige Bücher.

Ab September 2020 wird die Reihe wieder fortgesetzt

Als Erscheinungsweise wurde zum einen das Angebot überlegt, monatlich eine pdf als Mail zu bekommen und zum anderen, die Möglichkeit, die pdf von der Homepage selbst downzuloaden.

Wer sich  für die Möglichkeit interessiert, monatlich eine pdf-Datei mit einem übersetzten Brief und Impuls zu erhalten, kann sich im Sekretariat der Gemeinschaften Charles de Foucauld anmelden.